Gesprächskreise 2015

Gesprächskreis 1
An Morgen denken - Unternehmensnachfolge muss rechtzeitig geregelt werden

Dirk Helmbrecht | Vorstand | VR Bank Nürnberg
Dr. Norbert Gieseler | Fachanwalt für Handels- u. Gesellschaftsrecht | Meinhardt, Gieseler & Partner
Fritz und Jens Kohler | Geschäftsführer | Alfatec GmbH & Co. KG

Über seinen Abgang spricht niemand gern. Dennoch ist die ordentliche Regelung der Unternehmensnachfolge für die Sicherung des weiteren Bestehens unabdingbar. Zunächst müssen die finanziellen Grundlagen geschaffen werden. Darüber hinaus gibt es sowohl beim Rücktritt zu Lebzeiten als auch bei einer Nachfolge im Todesfall zahlreiche zivilrechtliche sowie steuerliche Stolperfallen.

Gesprächskreis 2
Unternehmen im Wandel der Zeit - Herausforderungen mit professionellem Mitarbeiterentwicklungskonzept meistern

Andreas C. Fürsattel | Geschäftsführer | BEITRAINING International
Horst Fleischmann | Leitung SalesTrainingCenter | Müller Verlag Nürnberg

Der demografische Wandel stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Übergreifende und maßgeschneiderte Marketinglösungen werden in Zukunft auch auf dem Arbeitsmarkt für den Unternehmenserfolg ausschlaggebend sein. Wenn es darum geht, Mitarbeiter zu finden, zu fördern und zu motivieren sind intelligente Konzepte gefragt. Am Beispiel eines Unternehmens zeigen wir auf, wie ein erfolgreiches Konzept zur Mitarbeiterentwicklung aussehen kann.

Gesprächskreis 3
Gesunde Mitarbeiter durch gesunde Führung - Stabilisator für Ihren Unternehmenserfolg!

Ingrid Hofmann | Geschäftsführerin | I.K. Hofmann GmbH
Prof. Dr. Dr. Matthias Lochmann | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Armin Lutz | Geschäftsführer | Danova GmbH

Die Zunahme von psychischen Erkrankungen ist in den Unternehmen deutlich erkennbar. Gleichzeitig ist der Wunsch nach hochmotivierten Mitarbeitern allgegenwärtig. Wie passt dies zusammen? Mitarbeiterorientierung und gezielte Gesundheitsangebote sind dafür wichtige Erfolgsfaktoren. Wir zeigen Ihnen passende, finanzierbare und wirkungsvolle Strategien an Hand von erfolgreichen Praxisbeispielen auf, die Ihnen praktische Antworten auf diese Herausforderung liefern.

Gesprächskreis 4
Und täglich grüßt die Konkurrenz - Marktpositionierung mit Kreativität und Durchhaltevermögen

Tilmann Orth | Steuerberater, Partner | RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG
Dr. Thoralf Erb | Leiter Corporate Finance, Partner | RBS RoeverBroennerSusat GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Dominik Brokelmann | Gründer und CEO | Brodos AG

Auf der Spitze des Erfolges das Ruder umzuwerfen und sein Unternehmen neu zu positionieren, erfordert viel Mut, den Domink Brokelmann schon mehrfach bewiesen hat. Das Ergebnis ist ein „vernetzter Laden“, der die Vorteile des Online- und des stationären Handels verbindet, 350 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet und ca. 10% der in Deutschland verkauften Handys ausliefert. Getragen von „War Stories“ wird das tägliche Neuerfinden des eigenen Unternehmens thematisiert.

Gesprächskreis 5
Mit Kompetenz in eine erfolgreiche Zukunft

Paul Weber | Geschäftsführer | Weissman & Cie. GmbH & Co. KG
Frank Scheelen | Vorstandsvorsitzender | Scheelen AG - Insights

Strategie ist der Weg zu den Wettbewerbsvorteilen von morgen. Wenn es wiederum gelingt, Wettbewerbsvorteile aufzubauen, ist der finanzielle Erfolg eines Unternehmens nicht aufzuhalten. Anders gesagt: Unternehmen sollten sich auf das konzentrieren, was sie am besten und besser als alle anderen können. Aber was bedeutet das für die Mitarbeiter? Welche Kompetenzen brauchen die Führungskräfte in Zukunft, damit die Strategie auch umgesetzt werden kann?

Gesprächskreis 6
Fit for the future - Energie- und Materialeffizienz als wesentliche Wertschöpfungspotenziale einer nachhaltigen Unternehmensführung

Dr. Detlef Matz | Nachhaltigkeitsmanager | Werner & Mertz GmbH (Marken: Frosch, Erdal-Rex, etc.)
Dr. Norbert Hiller | Inhaber und Umweltgutachter | Intechnica

Wird über Effizienz in Unternehmen gesprochen, geht es häufig um die Verschlankung der Personaldecke. Betrachtet man jedoch die Kostenstruktur von Industrieunternehmen, so nehmen die Ausgaben für Ressourcen in der Regel einen weitaus höheren Anteil ein. Anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis wird gezeigt, welch unglaubliche Chancen sich hinter Ressourceneffizienz verbergen und wie Unternehmen sich so für eine sichere Zukunft aufstellen und Wettbewerbsvorteile für sich nutzen können.